Datenschutzerklärung

Anfrageformular

Verantwortlicher für die Verarbeitung

Personenbezogenen Datenkategorien

Zweck der Verarbeitung

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Empfänger

Übermittlung an ein EWR-Drittland oder eine Internationale Organisation

Dauer der Speicherung:

Automatisierte Entscheidungsfindung, bzw. Profiling2

Cookies

Einsatz und Verwendung von Social Media

Google Analytics

Protokolldateien

Ihre Rechte als betroffene Person

Auskunft

Berichtigung

Löschung

Einschränkung der Verarbeitung

Widerspruch gegen die Verarbeitung

Widerruf der Einwilligung:

Folgen der Nichtbereitstellung der Daten

Recht auf Datenübertragbarkeit

Automatisierte Entscheidungen oder Profiling: s

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Begriffserklärung

„Personenbezogene Daten“

„Verarbeitung“

„Einschränkung der Verarbeitung“

„Profiling“

„Verantwortlicher“

„Auftragsverarbeiter“

„Empfänger“

„Dritter“

„Einwilligung“ 

 

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz ist uns wichtig. Artikel 13 der Europäischen Datenschutz Grundverordnung DS-GVO (EU 2016/679 vom 27.04.2016) verpflichtet uns, Sie zum Zeitpunkt der Erhebung der personenbezogenen Daten des Kontaktformulars darüber zu informieren, welche Datenkate-gorien wir erheben und wie wir die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, verarbeiten:

 

Anfrageformular

Verantwortlicher für die Verarbeitung ist die ARTOS Planen & Bauen GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Sascha-Oliver Kins, Heideweg 20, 53604 Bad Honnef, Telefon: 02224 - 98718-0, Telefax: 02224 - 98718-21, E-Mail: datenschutz@artos-haus.de.

 

Personenbezogenen Datenkategorien erheben wir im Anfrageformular in Form Ihres Namens, Ihrer Adresse und Kontaktdaten, Ihre Wünsche zu einer Terminvereinbarung und ob und wann Sie eine telefonische Kontaktaufnahme wünschen, Ihrem Interesse an unterschiedlichen Bauprojekten und ggfs. an einer Unterkellerung, ob ein Baugrundstück bereits vorhanden ist und ggfs. dessen Größe. Schließlich können Sie uns sonstige Informationen oder Fragen zukommen lassen. Lediglich die Angabe Ihres Namens und der E-Mail-Adresse ist verpflichtend, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können. Alle anderen Angaben sind fakultativ.

 

Zweck der Verarbeitung ist die Bearbeitung Ihrer Anfrage, die beispielsweise in der gewünschten Kontaktaufnahme mit Ihnen per Post, E-Mail oder Telefon, der Zusendung von Informations-materialien, in der Vereinbarung von Terminen oder Beantwortung von Fragen oder der Erbringung von Dienst- und Service-Leistungen bestehen kann. 

 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten, die Sie mit deren Absenden an uns erklären.

 

Empfänger der Daten, an die eine Weiterleitung bei Absendung erfolgt, sind die Mitarbeiter des Verantwortlichen, die die Anfrage bearbeiten und beantworten.

 

Übermittlung an ein EWR-Drittland oder eine Internationale Organisation findet dabei nicht statt.

 

Dauer der Speicherung: die Dauer der Speicherung Ihrer Daten erstreckt sich auf die Bearbeitungszeit Ihrer Anfrage, es sei denn, dass aufgrund der Natur der Anfrage und Bearbeitung gesetzliche Aufbewahrungs-fristen (insbesondere aus der Abgabenordnung oder dem Handelsgesetzbuch) gelten, bzw. die Aufbewahrung der Daten zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche notwendig ist.

 

Automatisierte Entscheidungsfindung, bzw. Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DS-GVO findet durch uns nicht statt.

 

Cookies

Unsere Webseiten benutzen Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Webbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Webseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch die Webseiten und Server dem konkreten Webbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Webseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Webbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Webbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

 

Durch den Einsatz von Cookies können wir Ihnen nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. So müssen Sie bspw. nicht bei jedem Aufruf unserer Seite die von Ihnen bevorzugte Einstellung vornehmen. Die Lebensdauer unserer Cookies ist auf die jeweilige Session begrenzt, d.h. wenn Sie den Browser vollständig schließen, werden diese Cookies gelöscht.

Sie können das Setzen von Cookies durch unsere Webseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Webbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Webbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Webbrowsern möglich.

 

Einsatz und Verwendung von Social Media

Unsere Webseiten enthalten Links zu diversen Social Media-Plattformen wie Facebook oder Twitter. Es sich hierbei jedoch nicht um eine Integration von Daten wie etwa den „Gefällt mir“-Button, sondern ausschließlich um Links auf die jeweilige Außendarstellung unseres Unternehmens auf der entsprechenden Plattform. Es werden keine datenschutzrelevanten Daten gespeichert.

 

Google Analytics

Diese Website nutzt den Dienst „Google Analytics“, welcher von der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer als betroffene Personen. Dieser Dienst verwendet Cookies, die auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Die mit Hilfe von Cookies gesammelten Informationen werden im Regelfall an einen Google-Server in den USA gesandt und dort gespeichert.

Auf unserer Website greift die IP-Anonymisierung, bei der die IP-Adresse der Nutzer innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums gekürzt wird. Durch diese Kürzung entfällt der Personenbezug Ihrer IP-Adresse. Im Rahmen der Vereinbarung zur Auftrags-vereinbarung, welche wir mit der Google Inc. geschlossen haben, erstellt Google mit Hilfe der gesammelten Informationen eine Auswertung der Websitenutzung und der Websiteaktivität und erbringt mit der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Analytics ist § 15 Absatz 3 TMG bzw. Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO. Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

 

Sie haben die Möglichkeit, die Speicherung des Cookies auf Ihrem Gerät zu verhindern, indem Sie in Ihrem Browser entsprechende Einstellungen vornehmen. Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Ihr Browser keine Cookies zulässt.

 

Weiterhin können Sie durch ein Browser-Plugin verhindern, dass die durch Cookies gesammelten Informationen (inklusive Ihrer IP-Adresse) an die Google Inc. gesendet und von der Google Inc. genutzt werden. Folgender Link führt Sie zu dem entsprechenden Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

Alternativ verhindern Sie mit einem Klick auf diesen Link (Google Analytics deaktivieren), dass Google Analytics innerhalb dieser Website Daten über Sie erfasst. Mit dem Klick auf obigen Link laden Sie ein „Opt-Out-Cookie“ herunter. Ihr Browser muss die Speicherung von Cookies also hierzu grundsätzlich erlauben. Löschen Sie Ihre Cookies regelmäßig, ist ein erneuter Klick auf den Link bei jedem Besuch dieser Website nötig.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Datenschutz und zur Datennutzung durch die Google Inc.:

https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

https://www.google.com/analytics/terms/de.html

https//policies.google.com/?hl=de

 

Protokolldateien

Unsere Webseite erfasst mit jedem Aufruf durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in Protokolldateien des Servers gespeichert. Erfasst werden beispielsweise die verwendeten Browsertypen und Versionen, das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, die Webseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Webseite gelangt (sogenannte Referrer), die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Webseite angesteuert werden, das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Webseite, die anonymisierte Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse) und sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informations-technologischen Systeme dienen. Wir ziehen dabei keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um die Inhalte unserer Webseite korrekt auszuliefern und zu optimieren, die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme und der Technik unserer Webseite zu gewährleisten und um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch uns daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserer Einrichtung zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

Ihre Rechte als betroffene Person

Sie haben nach der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung folgende Rechte als betroffene Person:

 

Auskunft: Sie haben das Recht vom Verantwortlichen eine Bestätigung zu verlangen, ob Ihre Daten von ihm verarbeitet werden und gegebenenfalls das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten, den Verarbeitungszweck, der Kategorien der personenbezogenen Daten, der Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen Ihre Daten offengelegt wurden oder noch werden, falls möglich die geplante Dauer der der Datenspeicherung, bzw. die Kriterien für die Festlegung der Dauer der Verarbeitung. Das Auskunftsrecht ist eingeschränkt, sofern die Bestimmungen des § 34 Absatz 1 des Bundesdatenschutzgesetzes n.F. erfüllt sind.

Sofern die Daten nicht direkt bei Ihnen erhoben werden, besteht ein Recht auf Auskunft über deren Herkunft. Werden die Daten in ein EWR-Drittland oder eine Internationale Organisation übermittelt, haben Sie das Recht über geeignete Garantien gemäß Artikel 46 DS-GVO unterrichtet zu werden. Der Verantwortliche stellt eine Kopie der Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung.

 

Berichtigung: Sie haben das Recht vom Verantwortlichen unverzügliche Berichtigung von Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen sowie, unter Berücksichtigung des Verarbeitungszweckes die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

 

Löschung:

  • die Daten für die Zwecke der Erhebung verarbeitet wurden und nicht mehr notwendig sind oder
  • Sie Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DS-GVO widerrufen haben und eine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt oder
  • Sie gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen oder Sie Widerspruch gemäß Artikel 21 Absatz 2 DS-GVO gegen die Verarbeitung einlegen oder
  • sofern Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder
  • die Löschung der Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen unterliegt oder
  • die Daten in Bezug auf einen angebotenen Dienst der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DS-GVO erhoben wurden.

Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Artikel 17 Absatz 1 DS-GVO zur Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten bearbeiten, darüber zur informieren, dass die betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder Kopien oder Replikationen verlangt hat.

Die vorgenannten Rechte gelten nicht, soweit

  • die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freien Meinungsäußerung erforderlich ist,
  • sie zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen, die die Verar-beitung erfordert, nötig sind oder
  • sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden.
  • Der Löschung satzungsgemäße oder vertragliche Aufbewahrungsfristen gemäß § 35 Absatz 3 Bundesdatenschutzgesetz n.F. entgegenstehen.

Das Recht auf Löschung kann in Fällen des § 35 Bundesdatenschutzgesetz n.F., bei dem eine Löschung nicht oder mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand möglich ist, gegebenenfalls durch eine Einschränkung der Verarbeitung ersetzt werden. Gleiches gilt, sofern der Verantwortliche Grund zu der Annahme hat, dass durch Löschung ein schutzwürdiges Interesse der betroffenen Person beeinträchtigt würde. Sofern möglich unterrichtet der Verantwortliche die betroffene Person über die Einschränkung.

 

Einschränkung der Verarbeitung: Unter folgenden Voraussetzungen haben Sie das Recht, vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten, für die Dauer, die es dem Verantwortlichen erlaubt die Richtigkeit zu überprüfen oder,
  • wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und eine Löschung verweigert wird oder

der Verantwortliche die Daten für den Zweck der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffenen Personen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder,

  • sofern Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber der betroffenen Person überwiegen.

Sofern die Verarbeitung gemäß Artikel 18 Absatz 1 DS-GVO eingeschränkt wurden, dürfen diese Daten,  abgesehen von deren Speicherung nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden. Die betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt hat, wird vom Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen sofern die Verarbeitung auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e oder f DS-GVO erfolgt. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nur noch, wenn er zwingende schutzwürdige Gründe vor die Verarbeitung nachweist, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat der Betroffene das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einzulegen. Dies gilt auch für Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht. Die Daten werden dann nicht mehr zum Zweck der Direktwerbung verarbeitet. Der Hinweis auf dieses Recht hat spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation zu erfolgen. Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft kann die betroffene Person ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendete werden.

 

Widerruf der Einwilligung: Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben sie gemäß Artikel 7 Absatz 3 DS-GVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

 

Folgen der Nichtbereitstellung der Daten: Sie sind nicht verpflichtet uns die Daten des Anfrage-formulars zur Verfügung zu stellen. Eine Nichtbereitstellung hätte aber gegebenenfalls zur Folge, dass Ihre Anfrage nicht bearbeitet werden kann.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten ohne Behinderung einem andern Verantwortlichen zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DS-GVO oder
  • auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DS-GVO beruht oder
  • die Verarbeitung mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Der Betroffene kann bei der Ausübung dieses Rechtes erwirken, dass die Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und keine Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

 

Automatisierte Entscheidungen oder Profiling: sofern der Verantwortliche automatisierte Entscheidungen oder Profiling durchführt, haben Sie das Recht, nicht ausschließlich auf automatisierter Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidungen unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, sofern

  • die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist oder
  • rechtliche Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, dies zulassen und diese Vorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder
  • die Verarbeitung mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Sofern die Verarbeitung nicht auf gesetzlichen Vorschriften beruht, trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren.

Entscheidungen entsprechend der vorgenannten Ausnahmen dürfen nicht auf besondere Kategorien personenbezogener Daten nach Artikel 9 Absatz 1 DS-GVO beruhen, sofern nicht Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder g DS-GVO gilt und  angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, getroffen wurden.

 

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde: Sie haben das Recht sich bei einer Aufsichtsbe-hörde zu beschweren.

 

Begriffserklärung

Unsere Datenschutzerklärung benutzt Begriffe, die in der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz Verwendung finden. Die Datenschutzerklärung soll leicht verständlich sein. Aus diesem Grund möchten wir die folgenden Begrifflichkeiten näher erläutern:

 

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

 

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

„Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

 

„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

 

„Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

 

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personen­ bezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

 

„Empfänger“  ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

 

„Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

 

„Einwilligung“ der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

 

„Aufsichtsbehörde“ ist eine von einem Mitgliedstaat eingerichtete unabhängige staatliche Stelle, die die Einhaltung der Bestimmungen des Datenschutzes fördert und überwacht.

 

 

Ende Datenschutzerklärung, Stand: 22.5.2018